Ev.-Luth. Kindertagesstätte Bole

Ev.-Luth. Kindertagesstätte Bole

Leitung

Christina Bahr

Stv. Leitung

Aktuelles

    Öffnungszeiten

    7.30-12.30 Uhr; Spätdienst mit Mittagstisch bis 14.00 Uhr

    Schließzeiten

    drei Wochen in den Sommerferien; zwischen Weihnachten und Neujahr

    Sprechzeiten

    Bürozeiten nach Aushang vormittags und nach Vereinbarung

    Gruppen/Angebot

    • zwei Regelgruppen (3-6 Jahre)
    • eine Krippe (1-3 Jahre)

    Lage/Gebäude und Räume/Außengelände

    Großes Außengelände mit Spiel-und Tobemöglichkeiten.
    Übersichtlich gestaltete Gruppenräume.

    Pädagogische Arbeit

    Wir arbeiten ganzheitlich unter Einbeziehung der Bildungsleitlinien zu:

    • Körper, Gesundheit & Bewegung
    • Sprache, Zeichen/Schrift und Kommunikation
    • Sprachförderung
    • Mathematik, Naturwissenschaften
    • Kultur, Gesellschaft und Politik
    • Religion und Philosophie
    • Musisch-ästhetische Bildung
    • Religionspädagogisch

    Und beziehen auch folgende Punkte ein wie:

    • Förderung und Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen
    • Nachhaltigkeit
    • Lebensweltorientierung
    • Beschwerdemanagement
    • Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung
    • Beobachtung und Dokumentation

    Wir arbeiten außerdem noch Partizipatorisch und Trauma sensibel.

    Schwerpunkte

    "Der Weg, auf dem die Schwachen sich stärken, ist der Gleiche wie der, auf dem die Starken sich vervollkommen"
    (m. Montessori)

      Unser Bild vom Kind:
      Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen:

    • Einzigartige kleine Menschen mit einer eigenen Persönlichkeit
    • Menschen mit Rechten, die ernst genommen werden müssen
    • Eigenständig denkende Persönlichkeiten
    • Baumeister seiner selbst
    • Selbstbildungsfähig, Neugierig, Unvoreingenommen, Wissbegierdig, Phantasievoll

      Wir legen viel Wert darauf, Kinder individuell in den Blick zu nehmen, sie zu fördern und die Eltern bei ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen und zu begleiten.

      Regelmäßige Fort-und Weiterbildung der Mitarbeitenden ist dabei eine wichtige Voraussetzung.